LOADING

Type to search

Berlin Frankfurt Immobilienmarkt Städte

BBSR: Mieten steigen weiter kräftig an – nur wohnen auf dem Land ist noch günstig

Wohnungsmarkt24 17. Februar 2018
Share

Mieten in Deutschland ist teuer. Durchschnittlich 7,99 Euro kostet der Quadratmeter auf dem Mietwohnungsmarkt, zeigt die aktuelle Untersuchung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung. Die neueste Analyse belegt, dass die Mieten in Deutschland weiter kräftig ansteigen. Dabei ist der Preisanstieg 2017 generell ein wenig gedämpfter als noch ein Jahr zuvor – doch nur in einem Drittel des Landes. Es gibt je nach Ort große Unterschiede.

Zwei Drittel der Preise für deutsche Mietwohnungen stiegen verstärkt

Um rund 4,5 Prozent haben sich die Neuvertragsmieten im Jahr 2017 verteuert. Das geht aus den neusten Zahlen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), die das Institut heute in einer Pressemitteilung veröffentlicht hat. 2016 wurde noch ein genereller Anstieg von 4,9 Prozent verzeichnet.

Doch die durchschnittliche Angabe für das gesamte Land täuscht einen Rückgang des Preisanstieges an. Denn in mehr als 50 kreisfreien Städten und Landkreisen stiegen die Mieten sogar um mehr als sechs Prozent. Lediglich in einem Drittel der untersuchten Regionen sei der Anstieg geringer als noch 2016. Demnach habe sich die Preisdynamik auf dem Mietwohnungsmarkt kaum abgeschwächt, so die Wohnungsmarktexperten.




Für die Untersuchung hat das Bundesinstitut Angebotsmieten aus Inseraten von Immobilienplattformen sowie Internetangeboten von Tageszeitung miteinander verglichen. Die Werte betreffen die Nettokaltmieten ohne Nebenkosten für nicht-möblierte Wohnungen mit einer Größe zwischen 40 und 130 Quadratmeter.

München hat nach wie vor den teuersten Mietmarkt

Mietpreise in München

Preise für Mietwohnungen in München am teuersten

Mit durchschnittlich 16,65 Euro pro Quadratmeter ist München laut den neuesten Zahlen mit Abstand weiterhin die teuerste Mietstadt Deutschlands.

Jetzt lesen :  Aldi auf dem Wohnungsmarkt: Kommt die Discounterwohnung jetzt auch in Frankfurt (Oder)?

Auf den weiteren Plätzen folgen Frankfurt am Main mit 13,09 Euro pro Quadratmeter, Stuttgart mit einem Quadratmeterpreis von 12,62 Euro und Freiburg im Breisgau mit 11,74 Euro. Hamburg belegt den sechsten Platz mit einem Mietpreis von 11,14 Euro pro Quadratmeter kurz hinter dem Fünften Ingolstadt mit 11,28 Euro.

Am teuersten sind dabei vor allem Neubauwohnungen. 70 Prozent der analysierten Inserate wiesen eine Monatsmiete über 10 Euro pro Quadratmeters bei der Erstvermietung auf. In den sieben größten Städten Hamburg, Berlin, München, Köln, Frankfurt/Main, Stuttgart und Düsseldorf sind auch die Mietpreise für Bestandswohnungen nun über diese Grenze gestiegen.




Auffällig ist auch, dass der hohe Mietpreis der Top-6-Städte weit in das Umland strahlt, während beispielsweise in Metropolen wie Berlin, Köln und Düsseldorf nur das engere Umland von den hohen Mieten betroffen ist.

Landwohnungen weiterhin am billigsten

Dem gegenüber gibt es noch günstige Mietwohnungen in vielen ländlichen Gegenden. So waren die niedrigsten Preise für inserierte Wohnungen mit weniger als 4,50 Euro pro Quadratmeter laut der Analyse des BBSR im Landkreis Wunsiedel (Bayern), im sächsischen Vogtlandkreis, in Holzminden und im niedersächsischen Lüchow-Dannenberg zu finden.

Die Wohnungsmarktexperten des BBSR resümieren: “Eine deutliche Ausweitung des Wohnungsbaus könnte sich dämpfend auf die Mietendynamik auswirken.” Der bereits boomende Wohnungsbau reiche jedoch vor allem in Großstädten derzeit nicht aus, um den Mietpreisanstieg zu bremsen.

Zusammenfassung

Mieten verteuern sich in Deutschland immer weiter. Auch 2017 sind die Preise für Mietwohnungen weiter gestiegen – durchschnittlich um 4,5 Prozent. In zwei Drittel der Regionen gab es sogar ein Anstieg von mehr als sechs Prozent. Lediglich in einem Drittel des Landes stiegen die Mieten 2017 weniger als im Vorjahr.

Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch BIGANDT.COM
Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch ESB Professional