LOADING

Type to search

Versicherung

Hausratversicherung für Studenten – Darauf sollten Sie achten!

Wohnungsmarkt24 5. März 2019

Im Leben eines Studenten gibt es wahrlich spannender Dinge als das Thema Versicherung. Dennoch ist gerade die Hausratversicherung eine Sache, die Studenten und deren Angehörige unbedingt ernst nehmen sollten. Die allmaxx Studentenhausratversicherung des Anbieters ERGO bietet alles, was den Hausrat von Studenten adäquat absichert. Worum es darum konkret geht, erfahren Sie hier.

Gründe für eine Hausratversicherung für Studenten

Die Studenten Hausratversicherung sichert all jene Gegenstände ab, welche Studenten bereits zu Beginn des Studiums besessen haben oder sich im weiteren Verlauf anschaffen. Gerade im Zeitalter der andauernd fortschreitenden Digitalisierung besitzen Studenten nicht selten extrem teure technische Geräte, deren Verlust in finanzieller Hinsicht sehr schmerzen würde. Wenn der entsprechende Gegenstand eine hohe Wichtigkeit hat, so muss er möglichst schnell ersetzt werden. Vielen Studenten fehlen die finanziellen Mittel, sodass Verwandte oder im schlimmsten Falle sogar die Bank mit einem Kredit aushelfen müssen. Um das zu vermeiden, bietet sich der Abschluss einer speziellen Versicherung von allmaxx in Kooperation mit ERGO für Studenten an.



Diese Gegenstände werden abgesichert

Generell gehören alle Gegenstände, die Ihnen als Student gehören, in den Bereich der Hausratversicherung. Hierzu zählen nicht solche Dinge, die fest zu Wohnung gehören, wie zum Beispiel eine Badewanne oder sonstiges Interieur. Sämtliches Hab und Gut, dass bei einem Einzug von Ihnen mitgebracht wurde, ist durch die Versicherung abgesichert und wird im Schadensfall ersetzt. In diese Kategorie fallen zum Beispiel Bücher, Musikinstrumente, Laptops, Utensilien aus der Küche oder dem Bad, Lampen, Möbel und natürlich Kleidung sowie Schmuck. Wenn Sie sich die Summe dieser Dinge einmal zusammenrechnen, ergeben sich schnell stattliche Summen – auch bei vermeintlich “armen” Studenten. Ganz gleich, ob der sogenannte Hausrat entwendet oder zerstört wurde – mit der ERGO Hausratversicherung für Studenten wird zumindest der finanzielle Schaden auf ein absolutes Minimum begrenzt.

Gegen welche Schäden können sich Studenten versichern?

Generell bestehen für Studenten die gleichen Risiken wie für alle anderen Mieter einer Wohnung oder eines Hauses. Bei dem Anbieter ERGO werden grundsätzlich Schäden durch verschiedene Elemente abgesichert. Hierzu gehören zum Beispiel Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Hagel oder Sturm. Auch im Falle eines Einbruchs sowie bei Vandalismus im Zuge eines Einbruches sind Ihre Gegenstände versichert. Ebenfalls zu den enthaltenen Basisleistungen zählen Schäden durch einen Raub.

Auch WG-Zimmer können abgesichert werden

Weitere Leistungen können optional – je nach Tarif – zusätzlich mitversichert werden. Dazu gehören Schäden durch eine Überspannung in der Folge eines Blitzeinschlags oder eines Einschlages in die Telefonleitung. Sofern ein Schaden aufgrund der groben Fahrlässigkeit entstanden ist, kann dieser ebenfalls separat mitversichert werden. Die Folge: ERGO verzichtet auf die Einrede, dass Sie grob fahrlässig gehandelt haben. Sogar einfach Taschendiebstähle und Trickdiebstähle können separat mitversichert werden, damit Sie auch auf der Straße keinerlei Angst um Ihre Besitztümer haben müssen. Wenn Sie mit wichtigen Daten hantieren, zum Beispiel im Zuge des Studiums, so können diese durch die Zusatzoption Dattenrettung ebenfalls mitversichert werden. Der Diebstahl innerhalb eines Krankenzimmers kann je nach persönlicher Situation vorkommen und sollte im Bedarfsfall entsprechend abgesichert werden.

Jetzt lesen :  Hausratversicherung und die Vorteile durch SmartHome

Leistungen der Hausratversicherung im Überblick

Zu den versicherten Basisleistungen gehören Schäden durch:

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Hagel und Sturm ab einer Windstärke von 8
  • Einbruchsdiebstahl
  • Vandalismus nach Einbruch
  • Raub

Optional und nach Bedarf können weitere Leistungen vereinbart werden, wie zum Beispiel:

  • Überspannungsschäden durch Blitzeinschläge in Strom, Antennen-oder Telefonleitungen
  • Verzicht auf die Einrede grob Fahrlässigkeit gehandelt zu haben der einfacheTaschen- und Trickdiebstahl
  • Datenrettungskosten
  • Schlossänderungskosten nach Schlüsselverlust, sofern dieser durch eine versicherten Schaden abhanden gekommen ist
  • Diebstahl aus Krankenzimmern




Studenten sind nicht per se bei Eltern mitversichert

Vor dem Abschließen einer separaten Versicherung für Studenten sollten Sie sich informieren, ob Sie bei der Hausratversicherung Ihrer Eltern mitversichert sind. Eine sogenannte Außenversicherung kann dazu führen, dass die Gegenstände in einer separaten Studentenwohnung mit abgedeckt werden. Das ist allerdings längst nicht bei allen Verträgen der Fall. Außerdem werden hier in der Regel nur 10 bis 30 Prozent der Versicherungssumme abgesichert. Eine Versicherung speziell für Stunden ist ratsam, um die volle Summe oder zumindest einen Großteil abzudecken. Bei der Wahl eines günstigen Tarifs von allmaxx und ERGO lohnt sich dieser Schritt in den allermeisten Fällen.

Die richtige Höhe der Versicherungssumme festlegen

Es gibt durchaus einen pauschalen Ansatz, um die passende Versicherungssumme auszurechnen. Rund 650 Euro werden pro Quadratmeter Wohnfläche veranschlagt, um den Hausrat ausreichend abzusichern. Wenn Sie die Summe nach diesem Schema versichern, so verzichtet der Anbieter in einem konkreten Schadensfall auf eine Überprüfung. Die Summer wird hier per se als ausreichend angesehen, weshalb es sinnvoll ist, die oben genannte Formel anzuwenden. Auch Abzüge einer eventuell fälligen Entschädigung haben Sie in diesem Fall keine zu befürchten. Sind Sie allerdings der Meinung, dass Ihre Besitztümer wesentlich geringer vom Wert her sind, so können Sie auch eine niedrigere Summe wählen. Allerdings sollten Sie in diesem Fall nicht vergessen, dass Sie sich im Laufe eines Studiums ganz sicher neue Gegenstände anschaffen werden, welche ebenfalls abgedeckt werden sollen.

Hier ein sehr informatives Video zum Thema Hausratversicherung:

Sonderfall: Das Wohnen in einer WG

Wenn es innerhalb eines WG zu einem Schaden kommt, so kann der Versicherer oftmals nicht genau herausfinden, welcher Hausrat welchem Bewohner gehört. Vor allem solche Gegenstände, die gemeinsam genutzt werden, sorgen in diesem Fall nicht selten zu einer Verweigerung der Zahlung. Hiervon sind insbesondere elektrische Geräte mit einem hohen Wert, wie zum Beispiel die gemeinschaftlich genutzte Waschmaschine oder der Kühlschrank betroffen. Der Anbieter ERGO bietet Ihnen die Möglichkeit, auch den Hausrat in einer WG abzusichern. In diesem Fall übernimmt einer der WG-Mitglieder die Rolle des Versicherungsnehmers und teilt sich den zu zahlenden Betrag mit den anderen Bewohnern entsprechend auf. Bei einem Einzug oder Auszug muss die Versicherung umgehend informiert werden. Zudem muss bereits bei Abschluss des Vertrages ganz klar angegeben werden, dass es sich nicht um einen einzelnen Studenten, sondern um eine WG handelt.

Jetzt lesen :  Hausratversicherung und die Vorteile durch SmartHome

Mit ERGO und allmaxx das Fahrrad mitversichern

Gerade für Studenten ist das Fahrrad ein wichtiges Fortbewegungsmittel, um schnell und vor allem kostengünstig von einem Ort an den anderen Ort zu gelangen. Doch je öfter das Fahrrad benutzt wird, desto höher ist das Risiko, dass das Fahrrad entwendet oder anderweitig beschäftigt wird. Generell sind Fahrräder bei einer gewöhnlichen Hausratversicherung nicht enthalten. Allerdings bietet ERGO speziell für Studenten die Möglichkeit, für nur rund 4 Euro das Fahrrad mitzuversichern. Beim Tarif “Bike Premium” sind alle im Basistarif enthaltenen Leistungen enthalten und außerdem ist der Diebstahl des Fahrrads bis zu einem Wert von 500 Euro versichert.

Wo das Fahrrad abgestellt wird, spielt im Falle des Diebstahls keine Rolle. Hier zählt lediglich, dass das Bike an einem festen, nicht bewegbaren Gegenstände angeschlossen wird. Wenn dieser Umstand gegeben ist, wird der Wert des Fahrrads ersetzt. Diese Regelung gilt für alle Arten moderner Fahrräder – sogar für E-Bikes. Zur Bearbeitung des Schadens ist es zwar hilfreich, wenn Sie über eine Rechnung für den Kauf des Rades verfügen, allerdings tut es auch ein Foto des Bikes. Die Dokumentation spielt eine wichtige Rolle, damit sowohl Studenten als auch Versicherung auf der sicheren Seite sind.

Zusatzoptionen bieten noch mehr Sicherheit

Der Basistarif von ERGO und allmaxx für Studenten bietet bereits einen umfassenden Schutz für Ihren Hausrat und das für gerade einmal 1,99 Euro pro Monat. Allerdings können separat noch weiter Optionen hinzugebucht werden, um zum Beispiel Glas separat abzusichern. Hier geht es speziell darum, solches Mobiliar zu versichern, das sehr leicht zu Bruch geht. Hochwertige Tische, Vitrinen oder Kochfelder mit Ceran können schnell Schaden nehmen und sollten entsprechend enthalten sein. Allerdings ist diese Option nicht in jedem Fall sinnvoll, sondern hängt maßgeblich von der individuellen Wohnsituation ab. Wenn Sie allerdings eine Wohnungstür aus Glas besitzen oder gar Aquarien oder Terrarien, so ist dieser Zusatz sinnvoll.




Neben besonders günstigen Preisen ist vor allem die Versicherung speziell für WG eine große Stärke des Angebots auf studentenhausrat.de. Zudem können einzelne WG-Zimmer abgesichert werden – diesen Zusatz bieten heute nur wenige Anbieter. Eine weitere Besonderheit: Mit allmaxx können Sie sich sogar bei einem Aufenthalt im Ausland absichern lassen und das bis zu einer Dauer von zwei Jahren.

Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch Monkey Business Images
Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch Photographee.eu
Beitrag teilen: