LOADING

Type to search

Sicherheit Versicherung

Hausratversicherung und die Vorteile durch SmartHome

Wohnungsmarkt24 11. Dezember 2017
Share

Eine Hausratversicherung dient dem Schutz der Einrichtung und der Wertgegenstände in einem Haushalt. Sollte im Haus oder in der Wohnung ein Feuer ausbrechen oder im Zuge eines Einbruchs etwas gestohlen werden, kommt die Versicherung für den Schaden auf. Auch Beschädigungen durch einen Wasserrohrbruch oder durch Vandalismus gehören zu den Versicherungsleistungen. Viele Versicherer bieten Zusatzleistungen, die den Diebstahl von Fahrrädern oder Glasbruch einschließen. Bei einigen Anbietern sind diese Grundleistungen im Vertrag enthalten.




Haushalte profitieren von einer geringeren Prämie, wenn SmartHome Sicherheitssysteme installiert wurden. Dabei gibt es Versicherer, die spezielle Tarife anbieten, wenn ein SmartHome System mit Beginn des Vertrages nachgewiesen oder installiert wird. Dank der Sicherheitssysteme ist es möglich, einen Schaden schneller zu erkennen und zu melden. In der Folge spart der Versicherer Geld bei der Regulierung von Leistungen, die er an seine Kunden in Form der günstigen Prämie weitergibt.

SmartHome – Sicherheitssysteme werden von den Versicherern belohnt

Hinter der Bezeichnung SmartHome verbergen sich verschiedene Komponenten, die das Leben zu Hause vereinfachen, aber auch schöner und sicherer machen. Sie werden einzeln installiert oder miteinander kombiniert. Grundlage für die Sicherheitssysteme bilden das Smartphone und das Internet.

So kann eine Kamera für die Überwachung von Eingangsbereich, Terrasse oder Garten installiert werden. Das System kann so eingestellt werden, dass der Besitzer eine Nachricht auf sein Smartphone bekommt, wenn innerhalb des Hauses oder im Garten Bewegungen realisiert werden. Für den Fall, dass es sich um einen versuchten Einbruch handelt, kann sofort gehandelt werden. Durch die schnelle Alarmierung der Polizei wird der Einbruch verhindert oder der Schaden ist so gering, dass die Hausratversicherung keine hohen Beträge erstatten muss. Gleiches gilt, wenn das SmartHome-System einen Rohrbruch erkennt. Auch in diesem Fall kann schnell Hilfe geholt und der Schaden reduziert werden. Der Online Versicherungsmakler Friendsurance zeigt unter “Was tun bei Hausrat-Schäden” sehr gut auf, wie man sich bei einem Hausrat-Schaden verhalten soll.



Jetzt lesen :  Kapitalanlagen – am Anfang steht der Vergleich

Rückzahlung von Prämien bei Schadensfreiheit

Es gibt Versicherer, die ihren Kunden bei Schadensfreiheit einen Teil der Prämie erstatten. Abhängig von dem gewählten Tarif kann der Erstattungsbetrag einen hohen Anteil der jährlich gezahlten Prämie betragen.
Das System ist von einigen Kraftfahrzug-Haftpflichtversicherungen, aber auch von Krankenversicherungen oder Energiedienstleistern bekannt. Wenn Leistungen nicht oder nur in geringem Umfang in Anspruch genommen werden, profitiert der Kunde von einer Ausschüttung.
Die Installation eines SmartHome Systems zahlt sich demnach mehrfach aus. Für Kunden, die gern in einige Sicherheitssysteme investieren möchten, haben einige Versicherer besondere Angebote.

Mit dem Abschluss eines vergünstigten Vertrages werden Komponenten für die Neuinstallation zu günstigen Konditionen angeboten. Dies kann eine Alarmanlage für das Haus sein, die mit einer Kamera verbunden wird. Auf dem Smartphone kann jederzeit ein Blick auf den Hauseingang oder in den Garten geworfen werden. Derartige SmartHome Systeme können auch in den Innenräumen installiert werden.

Sie reagieren auf Bewegung und senden sofort einen Alarm auf das Smartphone. Alternativ ist auch die Schaltung einer Direktverbindung zur Polizei möglich, die im Falle eines Einbruchs direkt informiert wird. Weitere Komponenten, mit denen das SmartHome System ergänzt werden kann, sind Wasserstandswarner und Gaswarner. Aber auch die Steuerung von Heizung, Licht und elektronischen Jalousien ist über das SmartHome System möglich.




 

Fotoquelle: shutterstock.com -thodonal88