LOADING

Type to search

Einrichten Ratgeber

Was ist besser: Duschkabine oder Duschvorhang?

Wohnungsmarkt24 17. Dezember 2019
Beitrag teilen:

Das Duell Duschkabine gegen Duschvorhang gehört sicherlich zu den ältesten Fragen, seit es private Badezimmer gibt und kommt sicherlich direkt nach der Frage Duschkabine oder Badewanne. Duschen erfreut sich übrigens größter Beliebtheit, 66 Prozent der Deutschen duschen mindestens einmal pro Tag. Die Dusche gehört also zu den absolut wichtigsten Orten der Deutschen.

Die Gestaltungsmöglichkeiten der Dusche sind beinahe endlos. Größe, Armaturen, Fliesen, Rückwand, Kabine oder Vorhang – die Dusche lässt sich an jeden Geschmack individuell anpassen. War der Duschvorhang ehemals unbeliebt und galt bei vielen als altmodisches Relikt aus den 1970er Jahren, erfreut er sich heute wieder größerer Beliebtheit, weil er einige Vorteile zu bieten hat.



Große Designvielfalt

Der Duschvorhang punktet mit einer großen Designvielfalt. Duschvorhänge gibt es in vielen verschiedenen Größen und vor allem in unzähligen Designs. Von einfarbig schlicht über wilde Muster bis hin zum Logo des Lieblingssportvereins. Und wenn sich die Einrichtung des Badezimmers ändert, lässt sich der Duschvorhang ohne großen Aufwand mit einem dazu passenden Design austauschen.

Preiswert und praktisch

Unschlagbar ist der Preis des Duschvorhangs. Ausgefallene Designs kosten natürlich etwas mehr, aber Duschvorhänge sind grundsätzlich bereits ab wenigen Euro zu haben. Zudem benötigen Duschvorhänge wenig Platz, selbst wenn man mehrere Duschvorhänge kombiniert – ordentlich gefaltet lassen sie sich leicht verstauen.

Einfach zu montieren und auszutauschen

Das einzig aufwändige an der Montage des Duschvorhangs ist das Anbringen der Stange, an dem der Duschvorhang aufgehängt wird. Danach ist das Anbringen und Austauschen des Duschvorhangs ein Kinderspiel und in wenigen Minuten erledigt.

Jetzt lesen :  Nachmieter gesucht: Was man wissen muss

Bernoulli-Effekt: Die nervige Eigenschaft

Doch es gibt natürlich auch Nachteile. Und zwar solche, die richtig nerven können. Größte Schuld hat dabei ein Phänomen, dass sich Bernoulli-Effekt nennt und den Duschenden zur Weißglut treiben kann. Der Bernoulli-Effekt beschreibt das Verhaltens von vielen Duschvorhängen, wenn sie nass werden bzw. die warme Luft, die durch das Duschen entsteht. Der Duschvorhang wellt sich und verfolgt den Duschenden regelrecht. Der Duschvorhang klebt dann am Körper und erschwert das Duschen erheblich. Abhilfe schaffen meist nur sehr schwere Duschvorhänge. Diese haben aber auch einen Nachteil: Durch das schwere Gewicht werden die Haltestange bzw. die Halterungen in der Wand stark strapaziert – und lösen sich dann gerne aus der Wand. Zudem lassen sich gewölbte Duschvorhänge nicht immer richtig trocknen. Unschöne Verfärbungen und auch Schimmel sind dann nicht selten die Folge.



Duschkabine: Die Komplettlösung

Unterschiedlicher könnten die Duschkabine und der Duschvorhang nicht sein, sie sehen komplett verschieden aus und haben, bis auf den Spritzschutz, kaum Gemeinsamkeiten. Die Duschkabine ist dank ihrer positiven Produkteigenschaften so etwas wie die erwachsene Ausgestaltung der Dusche und hat zahlreiche Vorteile.

Perfekter Spritzschutz

Die vollständig geschlossene Duschkabine bietet mit Abstand den besten Spritzschutz. Das Duschwasser bleibt in der Duschkabine, der Bereich vor der Dusche und auch das Badezimmer an sich bleiben trocken. Das spart viel Nerven und Putzaufwand.

Hohe Langlebigkeit

Duschkabinen sind in der Regel deutlich langlebiger als Duschvorhänge. Einmal (fachmännisch) montiert, können Duschkabinen – bei entsprechender Pflege – sogar Jahrzehnte lang gute Dienste leisten. Da kann kein Duschvorhang mithalten. Die lange Nutzungszeit wiegt die höheren Anschaffungskosten und den Mehraufwand bei der Montage auf, da das System deutlich länger genutzt werden kann.

Jetzt lesen :  Augen auf bei der Wohnungssuche: Kautionsbetrug kommt immer häufiger vor

Ein optisches Plus

Gläserne Duschkabinen haben den Vorteil, dass sie auch kleine Badezimmer optisch vergrößern. Sie geben den Blick auf die Wände bzw. die Bereiche hinter der Dusche frei. Für das menschliche Auge erscheint das Bad somit größer. Der Duschvorhang, auf der anderen Seite, ist auch zusammengeschoben immer deutlich und störend sichtbar. Je nach Materialwahl verschönern Duschkabinen jedes Badezimmer und stellen das optische Highlight des Raumes dar.

Auch wenn es am Ende natürlich immer eine Geschmacksfrage ist, rein funktionell und optisch hat die Duschkabine klare Vorteile gegenüber dem Duschvorhang. Sie ist deutlich robuster, bietet einen idealen Spritzwasserschutz und stellt ein optisches Highlight in jedem Badezimmer dar.




Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch Dmitry Tkachev
Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch KRPD
Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch Artazum
Beitrag teilen: