LOADING

Type to search

News Ratgeber

Wenn der Versorger Sie als Kunde ablehnt

Wohnungsmarkt24 22. August 2019
Beitrag teilen:

Der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter ist an sich keine schwere Sache. Wer die Tarife der Stromanbieter vergleicht, findet meist einen besseren Anbieter. Da ist ein schneller Wechsel finanziell wichtig. Dennoch kann es immer wieder zu Problemen oder Ablehnungen kommen. Das kann unterschiedliche Gründe haben. In der Regel müssen eigentlich nur ein paar Formalitäten ausgefüllt werden und schon steht dem neuen Vertrag nichts mehr im Weg. Woran kann es scheitern kann und wo die Problemstellen sind, wird im folgenden Abschnitt erklärt.

1) Beachtung der Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen

Zunächst einmal kann es bei der Anfrage oder bei einem Wechsel passieren, dass man aufgrund der Vertragslaufzeit oder einer Kündigungsfrist abgelehnt wird. Wenn der Kunde sich an diese Zeiten nicht hält, dann lässt sich der Vertrag auch nicht kündigen. Meist ist der Wechsel zu einem neuen Anbieter dann nicht möglich und der neue Lieferant kann sich auch nicht einmischen.



2) mögliche Probleme bei einem Wechsel

Wenn man von einem Stromanbieter abgelehnt wurde, dann hat das auch Gründe. Normalerweise gibt es weniger Probleme bei einem Wechsel. Doch in Einzelfällen kann es zur Ablehnung kommen. Mögliche Probleme sind unter anderem:

  • schlechte Vergangenheit
  • keine pünktliche Zahlung
  • falsche Angaben
  • etc.

All diese Dinge können dazu führen, dass der Stromanbieter seine Kunden ablehnt. Weitere Probleme sein können zum Beispiel Unfreundlichkeit. Sollte es wirklich zu einer Ablehnung kommen, dann gilt es Ruhe zu bewahren. Vieles lässt sich per Telefon klären.

Jetzt lesen :  Mietendeckel auch für gewerbliche Immobilien?

3) Was kann gegen die Probleme getan werden?

Stromversorger lehnt Sie ab? Nicht den Kopf in den Sand stecken!

Wenn jemand von einem Stromanbieter abgelehnt wurde, dann gilt es diese Probleme aus dem Weg zu räumen. In Einzelfällen kann es immer wieder zu Ablehnungen kommen. Meist weiß der Kunde nicht genau woran es gelegen hat. Deswegen sollte man versuchen den Anbieter zunächst telefonisch zu kontaktieren.

Dort kann dann in Ruhe über das Problem gesprochen werden. Es spart Kosten und die Ablehnung lässt sich schneller aus dem Weg räumen.

4) Alles dokumentieren

Viel wichtiger ist es alle möglichen Dinge beim Stromanbieter zu dokumentieren. Denn nicht jede Ablehnung ist gerechtfertigt. Wer seinen Anbieter wechselt, sollte am Tag des Wechsels unbedingt den Zählerstand notieren. Diese Zahl muss an den neuen Anbieter weitergegeben werden, sodass eine problemlose Abrechnung möglich ist.




Gerade beim Abzählen können häufig Streitigkeiten entstehen. Es ist also wichtig immer eine zweite Person mitzunehmen, welche die Werte bestätigen kann. Eine taggenaue Abrechnung ist das A und O. Falsche Angaben können schon ein Grund zur Ablehnung sein. Am besten werden die Werte mit einer Digitalkamera festgehalten. Weitere Dokumente in diesem Zusammenhang sollten ebenfalls aufgehoben werden. So ist es leichter in Falle einer Ablehnung zu reagieren.

Alternativ kann man sich noch an die Schlichtungsstelle wenden. Wie der Name bereits vermuten lässt, werden dort die Probleme zwischen Kunde und Stromanbieter geklärt. Gerade hier ist es wichtig sämtliche Dokumente dabei zu haben. Dann sollte dem neuen Stromanbieter nichts mehr im Weg stehen.

Jetzt lesen :  Plattformen – für jede Form des Handels im Web allgegenwärtig

Fazit

Strom wird immer teurer. Umso wichtiger ist es die Preise miteinander zu vergleichen und gegebenenfalls zu wechseln. Allerdings kann es auch manchmal vorkommen, dass der Kunde von einem Stromanbieter abgelehnt hat. Die Gründe wurden weiter oben bereits genannt. Enorm wichtig sind eine genaue Dokumentation und die Angabe von richtigen Daten. Außerdem macht es Sinn nicht die Verträge des alten Anbieters zu verletzen. Das kann auch ein Grund sein, warum der Wechsel nicht möglich ist.



Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch Cookie Studio
Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch Tap10
Beitrag teilen: